Bezirk Schwaben

40 Jahre Grüne im Bezirkstag Schwaben

Seit 40 Jahren sind die GRÜNEN im schwäbischen Bezirkstag vertreten. Unsere Bezirkstagsfraktion lud aus diesem Anlass zu einer Feier mit prominenten Gästen im Augsburger Augustana-Saal.

Kulturstaatsministerin Claudia Roth gratulierte eingangs der Bezirkstagsfrak zu ihrem Jubiläum und ihren Erfolgen. Dass die GRÜNEN mit Barbara Holzmann (Immenstadt) zum ersten Mal in Bayern überhaupt eine Vizepräsidentin stellen, ist ein ganz besonderer politischer Erfolg. Der Bezirk bilde eine Klammer, die Solidarität in konkretes Handeln übersetzt, so Roth. Dieses Handeln werde in den wichtigen Projekten der einzelnen Fraktionsmitglieder deutlich, konkret benannte sie die von der Pflegebeauftragten Christine Rietzler (Haldenwang) initiierten Pflegestützpunkte, die vom Umweltbeauftragten Albert Riedelsheimer (Donauwörth) angeschobene Klimaneutralität der Bezirksverwaltung bis 2030 und die Ausschreibung eines Umweltpreises auf Bezirksebene sowie die europapolitische Arbeit von Annemarie Probst (Meitingen) im Bereich der Partnerschaft mit dem rumänischen und dem ukrainischen Teilen der Bukowina. Roth hob die Bedeutung der Unterstützung der Ukraine durch den Bezirk Schwaben als Zeichen europäischer Solidarität hervor. Darüber hinaus betonte Roth die Bedeutung der Bezirksebene auf kulturellem Gebiet, in der sich in besonderer Weise Xaver Deniffel (Augsburg) engagiert. Bezirkstagspräsident Martin Sailer (CSU) stimmte in die Glückwünsche ein. Er dankte für das vertrauensvolle Verhältnis mit seiner Stellvertreterin Barbara Holzmann und die konstruktive Zusammenarbeit mit der gesamten Fraktion in der schwarz-grünen Verantwortungsgemeinschaft in Schwaben, durch die unter Fraktionsvorsitzenden Heidi Terpoorten (Binswangen) zahlreiche Projekte auf den Weg gebracht wurden.

Ehemalige und aktuelle Bezirksräte erinnerten im Rahmen einer Talkrunde an die Anfänge der Grünen-Tätigkeit in der dritten kommunale Ebene in Bayern: Sei man zu Beginn von CSU und SPD in allen Belangen ausgegrenzt worden, so gestalte man nun als Teil der schwarz-grünen Verantwortungsgemeinschaft an zentraler Stelle mit, so etwa Lothar Lindstedt oder Alwin Jung. Kämpften die GRÜNEN über Jahrzehnte alleine oder zu zweit, so stelle die Partei nun mit sechs Bezirkstagsmitgliedern seit 2018 die zweitgrößte Fraktion.

Anwesend waren neben den Genannten zahlreiche schwäbische Landtagsabgeordnete*, die GRÜNEN-Landesvorsitzende Eva Lettenbauer und die frühere Europaabgeordnete Barbara Lochbihler.

Auch im Rahmenprogramm wurden die Werte der GRÜNEN im Bezirk sichtbar: Die Gastgeschenke fertigten die MutMacherMenschen, eine soziale Produktivgenossenschaft von, mit und für Menschen im Genesungsprozess nach einer psychischen Krise sowie für dauerhaft erwerbsgeminderte Menschen, für musikalische Begleitung sorgte das Inklusionsorchester Die Bunten unter der Leitung von Angelika Jekic.

Vielen Dank an unsere Gäste und Redner*innen! Nur mit euch konnte es ein so wunderbares Fest werden.

Neuste Artikel

Landtag

„Dass Bayern nicht ohne GRÜNE regiert werden kann“ – unsere Schwaben-Liste für den Landtag

Bezirk Schwaben Bezirkstag

Starke Bewerbungen, starke Liste: unsere Aufstellung zur Bezirkswahl

Ähnliche Artikel